30.000 Meter über der Erde

Beim alljährlichen Jamboree On The Air (JOTA) treffen sich Pfadfinder aus aller Welt, um sich mittels Amateurfunk auszutauschen. Schon 2016 und viele Male davor hat uns der DARC Ortsverband Schwarzwälder Hochwald Q21 dabei mit technischem Know-How und entsprechendem Equipment unterstützt. Dieses Jahr haben die Funkamateure ein besonderes Schmankerl im Gepäck: Am JOTA-Samstag, den 21. Oktober, werden wir in Sichtweite unseres Stammesheims einen Stratosphärenballon starten. Vergleichbar einem Wetterballon wird dieser mit Messgeräten bestückt in Richtung Weltraum aufsteigen gelassen. Weiter lesen →

Nuddelen mat wäisser Zooss

Auf unserer R/R-Fahrt im vorletzten Herbst in der Luxemburger Schweiz sind nicht nur ein paar tolle Fotos entstanden. Wir haben die spektakuläre Felsenlandschaft (und nicht zuletzt auch uns) zudem in einem kurzen Film eingefangen, den wir euch nicht länger vorenthalten möchten:

Was das mit „Nuddelen mat wäisser Zooss“ zu tun hat? Darüber darf gerne in den Kommentaren spekuliert werden … 😉

Einladung zum 20. Wildsaufest am 11./12. Juni 2016

Zur Jubiläumsausgabe des Wildsaufests möchten wir alle Freunde des Stammes sowie die gesamte Bevölkerung von Hüttersdorf und Umgebung herzlich einladen. Am 11. und 12. Juni 2016 steigt wieder das Fest rund um unser Stammesheim im „Katzloch“ in Hüttersdorf. In diesem Jahr feiern wir zudem das 25-jährige Bestehen unseres Stammes!

Weiter lesen →

Landesversammlung in Hüttersdorf

Einmal im Jahr treffen sich Delegierte aller BdP-Stämme aus Rheinland-Pfalz und aus dem Saarland zur Landesversammlung. Die Versammlung ist das höchste beschlussfassende Gremium des BdP-Landesverbandes Rheinland-Pfalz/Saar. In diesem Jahr war die Versammlung zu Gast bei uns in Hüttersdorf. Unsere Aufgabe war es, die rund 75 Delegierten aus ca. 20 Stämmen anderthalb Tage zu verköstigen und unterzubringen. Weiter lesen →

Was lange währt …

Lange hat’s gedauert bis wir den Sprung ins Web-2.0-Zeitalter geschafft haben, nun ist es so weit: Die vor knapp elf Jahren entworfene, zweite Generation unserer Homepage wurde heute endlich abgelöst durch die neue, dritte Generation. Damit wird nicht nur das Aussehen moderner; vor allem können nun mehr Leute Inhalte beitragen, ohne sich zuerst in die Technik hinter der Seite einarbeiten zu müssen.

Weiter lesen →

100 Jahre Hoher-Meißner-Treffen (2013)

Die Freideutsche Jugend will aus eigener Bestimmung, vor eigener Verantwortung, mit innerer Wahrhaftigkeit ihr Leben gestalten. Für diese innere Freiheit tritt sie unter allen Umständen geschlossen ein. – Hoher Meißner, 1913

Im Oktober 2013 beging die deutsche Jugendbewegung das 100-jährige Jubiläum des Ersten Freideutschen Jugendtages, der am 11. und 12. Oktober 1913 auf dem Hohen Meißner stattgefunden hat.

Mit diesem Treffen brachte die damalige Jugend ihren Freiheitswillen und ihren gesellschaftskritischen Widerstand gegen die chauvinistisch-patriotischen Gedenkfeiern zur Völkerschlacht von 1813 zum Ausdruck. Die während des Jugendtages entstandene sogenannte „Meißnerformel“ ist besonders für die Bündische Jugend zum prägenden Element geworden. 100 Jahre später hat nun wieder ein Fest der Jugend am Hohen Meißner stattgefunden, das Pfadfinder, Wandervögel und Jungenschaftler als Jugendbewegung von heute gemeinsam gestalteten.

www.meissner-2013.de

Bei diesem historischen Treffen der deutschen Jugendbewegung dabei zu sein war etwas ganz besonderes für uns – insbesondere weil die Hohen-Meißner-Treffen nur alle 25 Jahre stattfinden. Die nächste Gelegenheit wird sich daher voraussichtlich auch erst 2038 wieder bieten.

Unterwegs im Helvetinjärvi-Nationalpark (Finnland 2008)

Mit zehn Teilnehmern war die Stammesgroßfahrt 2008 trotz der Dauer von gut zwei Wochen und der Ferne von der Heimat gut besetzt. Per Flugzeug ging es ins finnische Tampere, von wo aus wir uns direkt nach Nordwesten begaben. Dort durchwanderten wir zwei Nationalparks: den Seitseminen und den Helvetinjärvi. Wir erfreuten uns dabei an toller Wildnis-Infrastruktur (Finnland, deine Hütten!), sahen viel Wald, badeten in dem einen oder anderen See und wurden sogar von Einheimischen in eine improvisierte finnische Sauna eingeladen. Zum Abschluss der Fahrt machten wir von Tampere aus noch eine zweitägige Kanutour auf dem Näsijärvi. Fazit: eine besonders tolle Fahrt!

Weiter lesen →