30.000 Meter über der Erde

Beim alljährlichen Jamboree On The Air (JOTA) treffen sich Pfadfinder aus aller Welt, um sich mittels Amateurfunk auszutauschen. Schon 2016 und viele Male davor hat uns der DARC Ortsverband Schwarzwälder Hochwald Q21 dabei mit technischem Know-How und entsprechendem Equipment unterstützt. Dieses Jahr haben die Funkamateure ein besonderes Schmankerl im Gepäck: Am JOTA-Samstag, den 21. Oktober, werden wir in Sichtweite unseres Stammesheims einen Stratosphärenballon starten. Vergleichbar einem Wetterballon wird dieser mit Messgeräten bestückt in Richtung Weltraum aufsteigen gelassen.

Während des Aufstiegs werden wir den Ballon ähnlich einer Relaisstation („Funkpapagei“) dazu nutzen können, auch mit weiter entfernt lebenden Pfadfindern über Amateurfunk in Kontakt zu treten. Zudem wird es möglich sein, Position, Geschwindigkeit und andere Telemetriedaten vom Ballon am Bildschirm zu verfolgen.

Läuft alles nach Plan, wird der Ballon in der Stratosphäre in etwa 30.000 Metern Höhe platzen und seine Nutzlast wieder per Fallschirm zum Boden hinablassen. Bereits lange bevor dies nach maximal drei Stunden Aufstieg passiert, wird sich ein erfahrener Ballonjäger der Funkamateure auf den Weg machen, um den Ballon und seine Nutzlast zu bergen. Unser Ballon wird neben Messgeräten auch eine Videokamera an Bord haben, die den gesamten Flug vom Start bis zur Landung aufnimmt. Der Landepunkt kann hierbei durchaus auch mehrere hundert Kilometer vom Startpunkt entfernt sein; mit etwas Glück werden wir aber trotzdem noch samstags nach der Bergung die aufgezeichneten Mess- und Videodaten auswerten können.

Zum Start und zum anschließenden Verfolgen des Ballons möchten wir auch die interessierte Bevölkerung aus Hüttersdorf und Umgebung recht herzlich einladen! Die Vorbereitungen für den Start mit Füllen des Ballons beginnen um ca. 10:30 Uhr. Der eigentliche Ballonstart ist für 11 Uhr geplant.

Wer sich das Spektakel nicht hautnah vor Ort ansehen kann, kann auf einen Video-Livestream im Kanal „pfadis2sky“ bei Ustream ausweichen. Telemetriedaten des Ballons werden über APRS mit dem Amateurfunkrufzeichen DL0ERW ausgestrahlt und so etwa auf aprs.fi zu beobachten sein.

(NB: Das Beitragsbild ist ein Symbolfoto. Echte Fotos von unserem Ballonstart folgen nach der Aktion.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.