Was lange währt …

Lange hat’s gedauert bis wir den Sprung ins Web-2.0-Zeitalter geschafft haben, nun ist es so weit: Die vor knapp elf Jahren entworfene, zweite Generation unserer Homepage wurde heute endlich abgelöst durch die neue, dritte Generation. Damit wird nicht nur das Aussehen moderner; vor allem können nun mehr Leute Inhalte beitragen, ohne sich zuerst in die Technik hinter der Seite einarbeiten zu müssen.

Was bisher geschah

Erste Generation

Stammeshomepage der ersten Generation wie sie etwa Anfang Januar 2002 ausgesehen hat.

Stammeshomepage der ersten Generation wie sie etwa Anfang Januar 2002 ausgesehen hat.

Erstmals online ging unsere Stammeshomepage am 28. Juni 2000, damals noch ohne eigene Domain. Moment mal … das war ja vor exakt 15 Jahren! Wow, ich bin gerade total erstaunt über diesen Zufall; das Erstveröffentlichungsdatum habe ich just in diesem Moment erst nachgeschlagen!

Einen Screenshot der allerersten Version der Stammeshomepage gibt es leider keinen. Mir fällt auch die Adresse der ersten Version der Stammeshomepage nicht mehr ein, sonst könnte man vielleicht noch was im Internet Archive finden. Optisch viel geändert hatte sich aber ohnehin für ein paar Jahre nicht viel. Am 6. Februar 2001 ist zumindest unsere eigene Domain pfadfinder-huettersdorf.de online gegangen, so dass wir darunter vom 17. April 2001 eine Version der Stammeshomepage im Internet Archive finden können. Mit damaligen Browsers sah die Seite glaube ich ein klein wenig besser aus und alle Bilder waren auch da (so wie auf dem Bildschirmfoto rechts).

Zweite Generation

Stammeshomepage der zweiten Generation am 28. Juni 2015 kurz vor der Abschaltung

Stammeshomepage der zweiten Generation am 28. Juni 2015 kurz vor der Abschaltung

Eine erste Generation ist in der Regel nichts für die Ewigkeit und so ging am 2. September 2004 die zweite Generation unserer Stammeshomepage online. Das sollte für die nächsten vier Jahre erst mal wieder reichen, schrieb ich damals bei der Veröffentlichung. Tat’s auch: Sage und schreibe elf Jahre hat die zweite Generation gehalten – zumindest war die Seite so lange online.

Wenige Jahre nach der Veröffentlichung war die Website aber technisch schon wieder veraltet. Updates – und seien es nur neue Beiträge auf der Startseite – erforderten das Schreiben und Bearbeiten von HTML-Dokumenten inklusive anschließendem manuellem Hochladen per FTP. Das war einfach zu mühsam, um mal schnell einen kleinen Fahrtenbericht oder eine Ankündigung zu veröffentlichen. Bilder hochzuladen war noch viel umständlicher und so geschah in den letzten rund sechs Jahren auf der Stammeshomepage auch nicht mehr viel.

Dritte Generation

Unsere Stammeshomepage musste einfach fit gemacht werden für das Web 2.0, so dass auch technisch weniger bewanderte Nutzer einfach Inhalte zur Homepage beitragen können.

Im stillen Kämmerlein begann ich schon recht früh, die nächste Generation der Stammeshomepage zu entwickeln. Um es kurz zu machen: Es brauchte diverse überambitionierte Anläufe mit kontinuierlichem Runterkochen der Anforderungsliste, um schlussendlich mit einer pragmatischen Lösung um die Ecke zu kommen. Das Ergebnis habt ihr heute vor euch.

Was die Zukunft bringt

Erstmals in der Geschichte unserer Stammeshomepage werden wir Nutzerkonten vergeben können. Mit solch einem Konto können die jeweiligen Stammesmitglieder dann eigene Beiträge in unserem Blog publizieren – egal ob längerer Fahrtenbericht, die nächste Wildsaufest-Ankündigung oder einfach ein paar kurze Tipps und Tricks. Eine Fotogalerie zu einem Artikel packen? – genauso wenig ein Problem, wie Videos einbinden.

Was die zukünftige Weiterentwicklung der Homepage angeht, sollte es nun auch einfacher möglich sein, schrittweise neue Funktionalität hinzuzufügen. Ebenfalls sollte es nun leichter sein, die Seite technisch aktuell halten.

Was lange währt … wird endlich gut?

Bleibt noch die Frage, ob sich das Warten gelohnt hat. Zum Vergleich ist die vorherige Generation der Stammeshomepage noch für unbestimmte Zeit unter damals.pfadfinder-huettersdorf.de abrufbar; Gästebuch und Seitenzähler habe ich jedoch eingefroren.

Sagt uns doch in den Kommentaren, was ihr von der neusten Generation haltet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.