Pfadfinden in sozialer Isolation?

Egal ob vor der Glotze oder vollgepackt mit Arbeit am Schreibtisch, die Corona-Pandemie bringt vor allem eines: Langeweile. Das wollen wir uns allerdings so nicht gefallen lassen. Wie auch andere, befreundete Pfadfindergruppen haben wir uns einen Wettbewerb ausgedacht, an dem alle von zuhause aus teilnehmen können. Jede Woche gibt es verschiedene Aufgaben, die es so gut wie möglich mit Beweisfoto zu absolvieren gilt.

Die erste Woche ist nun vorbei und eine Menge toller Beiträge sind zusammen gekommen. Hier ist eine Zusammenstellung der schönsten Bilder der Woche.

Aufgabe 1: Ein Bild für die Gruppenführer malen

Aufgabe 2: Doppelkeksactionbild

Hier sollte ein Bild gemacht werden, auf welchem Doppelkekse die Hauptrolle spielen. Dabei sollten sie möglichst heldenhaft aussehen.

Aufgabe 3: Beim Kochen helfen

Aufgabe 4: Allzeit-Bereit-Päckchen

Hier musste man sein sogenanntes Allzeit-Bereit-Päckchen vorstellen. Dieses hat man auf Reisen immer bei sich, weil sich darin alle nötigen, kleinen Dinge befinden, die man oft braucht.

Aufgabe 5: Kluft aufhängen

Als Symbol, dass die Pfadfinderei trotz Corona weiterlebt, sollte hier die Pfadfinderkluft mitsamt Halstuch kreativ irgendwo aufgehängt werden.

Aufgabe 6: Klopapierrezept

In sämtlichen Supermärkten sind die Klopapierregale ohne triftigen Grund leer. Anscheinend ist ein neuer Kochtrend ausgebrochen. Deshalb dreht sich diese Aufgabe darum, mit der neuen Zutat etwas Feines zu kochen.

Aufgabe 7: Schnitzen

Aufgabe 8: Zehennägelsammlung

Hier gab es nicht mehr Vorgaben, denn jeder weiß natürlich direkt, was mit dem Wort „Zehennägelsammlung“ anzufangen ist.

Aufgabe 9: Tier im Garten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.