Die Siedler von Rhens

Im Auftrag der Bundesregierung haben wir uns mit dem gesamten Stamm auf gemacht, um zu Pfingsten 2019 bislang unerforschtes Land zu erkunden und dort sesshaft zu werden. Dabei wurden wir unterstützt von allen anderen Stämmen im Landesverband Rheinland-Pfalz/Saar, welche wir dann auch im neuen Territorium nahe Rhens im Rheinland antrafen.

Insgesamt begannen also freitags etwa 750 Nomaden damit, dort in ihren Stämmen die Nachtlager aufzubauen und damit eine Fläche von etwa 25000 m² zu besiedeln. Schnell wurde allerdings klar: Eine kulturelle, wirtschaftliche und kulinarische Hochkultur aufzubauen ist gar nicht so einfach wie im Fernsehen. Wer hätte auch gedacht, dass das Sammeln von Ressourcen so anstrengend ist oder dass die heimischen Tiere gegen Ausnutzung demonstrieren werden?

Zuletzt haben wir es aber doch geschafft, uns in dieser neuen Welt mit unserer Metzgerzunft einen Namen zu machen. Nachdem dieser Erfolg mit unseren Freunden aus dem Landesverband gefeiert worden war, war es auch schon nicht mehr lange, bis wir die Rückreise antraten, um in der Heimat von der Ferne erzählen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.